Tip 1 aus der Reihe: „Abnehmen ohne Diät“

Mit diesem Tip werdet ihr nicht schnell oder gezielt abnehmen. Er hilft Euch aber euren „normalen Bedarf“ an Essen zu finden.

e64587c349c465a2_1280_diät

Der Knackpunkt Sättigungsgefühl! Im Laufe der Jahre hat man so einige Ausreden hören dürfen, warum eine Diät nicht funktioniert, oder dass man einfach die „falsche Veranlagung“ hat. Schließlich gibt es Tausende, die sich alles förmlich reinhauen können, ohne dabei zuzunehmen. Klar gibt es so etwas, aber definitiv nicht in der Masse, die wir uns einreden wollen, um unserem eigenen inneren Schweinehund die Last der Verantwortung von den Schultern zu nehmen. Ich gehe jetzt auf einen Teil dieser Gruppe ein, der  tatsächlich einen kleinen Trick anwendet, aber  in den meisten Fällen unbewusst.

Photo by kbrumann
Photo by kbrumann

Ich kann mich noch gut an den besten Freund meiner Kindheit erinnern, genauso groß wie ich, (fast) genauso viel Hunger, jedoch viel schlanker?!  Mit der Zeit ist mir bei seinem Essverhalten etwas aufgefallen. Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern. Wir waren bei ihm im Zimmer und die Mutter hatte jedem eine Pizza gemacht. Meine war  in fünf bis zehn Minuten aufgegessen, es war keine riesige Pizza, und weil ich noch Hunger hatte, kamen drei bis vier Kekse dazu, die mein Freund übrig hatte, und satt war ich. Mein schlanker Kumpel hingegen hatte etwas anders gegessen: ein Biss alle fünf bis zehn Minuten, und als ich ging, war die Pizza von ihm immer noch nicht alle. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mir  nichts weiter dabei gedacht. Als ich dann im Alter von ungefähr 19 Jahren das erste Mal gewollt mein Gewicht in Angriff nahm, erinnerte ich mich zurück. Außerdem las ich , dass ein Sättigungsgefühl erst nach ca. 20 Minuten eintritt. Das musste es gewesen sein!!! Bis zu diesem Zeitpunkt konnte ich einfach nicht anders, wenn ich etwas Leckeres roch, bekam ich Hunger, den ich durch  große Happen und „Hineinstopfen“ versuchte, schnell zu stillen. Ein Fehler. Ich begann damit, jeden Bissen zwanzigmal zu kauen. Und siehe da, auf einmal schaffte ich eine Portion, die ich normalerweise in fünf Minuten verdrückte, nicht mehr ganz, weil ich satt war. Auch die zweite Portion, die ich mir normalerweise gönnte, brauchte ich nicht mehr. So sparte ich in Verbindung mit vernünftigem regelmäßigem Sport sensationelle 20 Kilo ein.

woman holding very big sandwich in her hand

Das soll nicht heißen, dass dies  bei jedem funktioniert, aber bei jedem, bei dem genau das das Problem ist: das  hastige Hineinstopfen von Essen, ohne dabei zu merken, dass man eigentlich genug hat, auch wenn der Körper dies nicht sofort sagt.Keine Lust auf Zählen? Dann hier mein eigentlicher Tipp: Esst mit einer Kuchengabel/Kaffeelöffel und esst in Ruhe. Des Weiteren füllt sie Euch erst wieder, wenn euer Mund vollständig leer ist und stopft nicht nach wenn wieder Platz ist.

Wenn Ihr unterwegs, in einem Lokal seid oder euren Freunden bei denen Ihr zum essen eingeladen seid und euch nicht traut nach einer kleinen Gabel zu fragen dann ist das keine Ausrede, denn dann zählt ihr einfach. Ihr wollt doch abnehmen?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *